18.01.2017

Das Monster von Moosach

MEILLER erfindet sich immer wieder ein Stück weit neu – ohne die Vergangenheit aus den Augen zu verlieren. Das zeigt auch die Restauration eines 1963er Kaelble KDV 22 E 8.


Die Existenz des „Monsters von Moosach“ verdanken wir Jacky Below, Geschäftsführer bei MEILLER Frankreich, der bei einem gewissen Monsieur Leonard im Elsass einen ziemlich abgerockten Kaelble KDV 22 E 8 entdeckte. Von dem wurden bis 1963 keine 50 Stück gebaut und nur die Hälfte davon wurde mit MEILLER-Brücken zu schweren Kippern gemacht. Oldtimerfan Below legte der Münchener Zentrale diese seltene Gelegenheit wärmstens ans Herz. Hier erkannte man die Chance, aus dem alten Eisen einen imageträchtigen Hingucker zu erschaffen. Unter der Führung von MEILLERS „Chefrestaurator“ Sebastian Schmid machte sich das „Team Kaelble“ an die Arbeit.


Lesen Sie hier den kompletten Artikel