29.05.2017

MEILLER im VAK-Präsidium vertreten

Oliver Dippold wurde zum neuen VAK Vize-Präsidenten ernannt. Er folgt damit Helmut Schmeh, der den Posten des scheidenden Präsidenten Thomas Moucka einnimmt.


Auf der Mitgliederversammlung am 28. April in Berlin wählten die Mitglieder den ehemaligen Vizepräsidenten Schmeh zu ihrem neuen Präsidenten. Schmeh übernimmt damit die Verantwortung für eine Branche mit rund drei Milliarden Euro Umsatz und 25.000 Beschäftigten und freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich weiß das Vertrauen der Mitglieder sehr zu schätzen - es bestätigt meine Arbeit als Vizepräsident in den letzten Jahren. Ich freue mich weiter auf eine erfolgreiche, spannende und innovative Zeit.“
An seine Stelle als Vize-Präsident rückt Oliver Dippold, der mit seiner Erfahrung und Kompetenz aus 34 Jahren bei der F. X. MEILLER Fahrzeug- und Maschinenfabrik-GmbH & Co KG unterstützen wird. Dippold ist bereits seit 2005 in der VAK Arbeitsgruppe „Absetz-/Abrollkipper, Behälter und Krane“ tätig und hat diese seit 2013 geleitet. „Es ist schön - nach 12 Jahren im Verband - branchenrelevante Themen und Lösungen im nationalen und internationalen Markt in einer neuen Rolle voranzutreiben.“ sagt Dippold.
Gleichzeitig wird der bisherige Präsident Thomas Moucka, Geschäftsführer Palfinger GmbH, verabschiedet.

(im Bild v. l. n. r. : Oliver Dippold, Helmut Schmeh, Thomas Moucka)