MEILLER News

MEILLER auf der bauma 2022

Neue Kipper mit neuen Markennamen im Mittelpunkt der internationalen Show

München, Oktober 2022 – Mit zahlreichen Kipper-Neuheiten im Gepäck ist MEILLER zur diesjährigen Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte auf das Münchener Messegelände angerückt. Im Zentrum des Geschehens auf dem MEILLER Stand FN 824/9 im Freigelände steht das neue TRIGENIUS® Programm des Traditionsherstellers. Der neuen Dreiseitenkipper-Generation, die ihre Premiere auf der IAA Transportation feierte, hat MEILLER als Novum erstmals einen eigenständigen Namen verliehen. Sie ist vom leichten bis hin zum schwersten Modell komplett überarbeitet und aus einem Guss geformt worden. Sämtliche TRIGENIUS® Dreiseitenkipper basieren auf einem modularen Baukasten, weisen ein neues, einheitliches Design mit viel glatten Oberflächen auf und setzen Maßstäbe in Sachen Ergonomie, Bedienung und Effizienz.

Bauma 2022

Neue TRIGENIUS®-Dreiseitenkipper für alle Gewichtsklassen

Über alle Gewichtsklassen hinweg sind die neuen Dreiseitenkipper aus der TRIGENIUS® Produktfamilie robuster, leichter und noch haltbarer geworden. Funktionsweise, Bedienung und Handling sind von der leichten Kippbrücke TRIGENIUS® D202 für 3,5-Tonner bis hin zum großen TRIGENIUS® D428 für vierachsige Fahrzeuge mit 41 Tonnen Gesamtgewicht nahezu identisch. Ihre modulare Bauweise und die verstärkte Verwendung von Schraubverbindungen erlauben viele individuelle Anpassungen an die unterschiedlichsten Kundenwünsche. Dadurch können zahlreiche Optionen auch im Nachhinein noch nachgerüstet werden.

Zwei neue Marken: Absetzkipper TECTRIS® und Abrollkipper TECTRUM®

Die Namensgebung setzt sich jetzt bei MEILLER auch in anderen Produktgruppen durch. So heißen die Absetzkipper der neuen Generation künftig TECTRIS® und die neuen Abrollkipper TECTRUM®. TECTRIS® erinnert stark an das puzzleartige Computerspiel Tetris, bei dem Blöcke möglichst ohne Lücken übereinander gestapelt werden müssen. Daran angelehnt symbolisiert TECTRIS® das individuelle und flexible Platzieren von Absetzmulden punktgenau bis in die kleinste Lücke. TECTRUM® hingegen steht für Macht und Größe und soll hohe Verlademengen, große Containermaße und das Handling unterschiedlichster Containertypen implizieren.

Der neue TECTRIS® AK14 in geschraubter Modulbauweise

Auf der bauma weckt der grundlegend überarbeitete Absetzkipper TECTRIS® AK14 für
14 Tonnen Nennlast das Interesse der Besucher. Das Gerät ist ebenfalls modular aufgebaut und ermöglicht somit eine geschraubte, schweißfreie Montage. Eine standardisierte Basisladebrücke in Verbindung mit unterschiedlichen, geschraubten Anbaumodulen erlaubt nun den zur Verfügung stehenden Bauraum des LKWs optimal zu nutzen. Die Schraubverbindungen am Kippaufbau erlauben die Montage bereits fertig lackierter Bauteile, eine flexible Anpassung an Kundenwünsche, die einfache Nachrüstung von Komponenten sowie einen schnelleren und kostengünstigeren Ersatzteilaustausch.

Ferner sind die Rückleuchten der TECTRIS® Absetzkipper neugestaltet und dadurch besser geschützt. Serienmäßig verbaut MEILLER jetzt energiesparende und langlebige LED-Rückleuchten. Für eine bessere Kräfteeinleitung und -verteilung haben die Ingenieure außerdem den Lagerlappen optimiert und für einen größeren Schwenkbereich die sogenannte M-Lasche geändert. Ganz neu ist das integrierte Wiegesystem für MEILLER Absetzkipper. Mit dieser Option kann das Behältergewicht gemessen und sofort im Farbdisplay der bewährten Funkfernbedienung i.s.a.r.-control 3 angezeigt werden.

Für eine gleichbleibend hohe Oberflächenqualität und noch längere Haltbarkeit des TECTRIS® werden bei MEILLER die tragenden Stahlbauteile jetzt KTL-grundiert. Mit der kathodischen Tauchlackierung ergibt sich ein exzellenter Korrosionsschutz. Die neue Grundierung bringt dank ihrer Härte mehr Unempfindlichkeit gegen Kratzer und Steinschläge. Mit der neuen Verfahrenstechnik, die auch bei den TRIGENIUS® Dreiseitenkippern und den TECTRUM® Abrollkippern zur Anwendung kommt, erweitert MEILLER die Garantie für alle tragenden Teile wie Grundrahmen, Schwingen, Ausleger, Ladebrücken und Stützfüße auf fünf Jahre.

Neuer Unterfahrschutz für MEILLER Kippsattel

Pünktlich zur bauma stellt MEILLER einen neu konstruierten Unterfahrschutz für seine Kippsattelanhänger vor, der wie sein Vorgänger auch die gesetzlichen Vorgaben nach ECE R58.03 erfüllt. Der Unterfahrschutz besteht jetzt aus hochfesten Stählen, baut mit nur 59 kg Gewicht rund 20 Kilo leichter als sein Vorgänger und liegt hochgeklappt gut 800 mm über der Fahrbahn. Kaum ein Hersteller kann so ein hohes Fertigermaß für seinen Unterfahrschutz bieten. Dank des großen Freiraums können die MEILLER Kippsattel wesentlich leichter an Asphalt- oder Straßenfertiger andocken, ohne deren Gummilippen zu beschädigen.

Der lasergeschweißter Unterfahrschutz ist schraubbar ausgeführt und für alle Rückwandvarianten, Reifengrößen und Fahrhöhen geeignet. Selbst hochgeklappt bleiben die Rückleuchten vollständig sichtbar und werden nicht verdeckt. Zudem verringert die neue Profilgestaltung des Unterfahrschutzes Schmutzablagerungen auf dem Hauptrohr. Die Bedienung erfolgt wahlweise manuell oder pneumatisch per Knopfdruck. Der Pneumatikzylinder befindet sich geschützt im Chassis und auch die hartverchromte Zylinderstange verschwindet bei Betätigung im Kipperrahmen, wo sie sicher verwahrt und nicht beschädigt wird.